Der politische Tierschutzverein Sozis für Tiere

Über Sozis für Tiere

Sozis für Tiere e. V. ist ein politischer Tierschutzverein und setzt sich als Teil der sozialdemokratischen Bewegung aktiv für eine freie und solidarische Gesellschaft ein. Wir wollen eine gerechtere Gesellschaft erstreiten! Dafür reicht es nicht, sich ausschließlich für Menschen zu engagieren, auch unser Verhältnis zu Tieren ist zu hinterfragen.

Denn die Tiere, über die wir reden, vegetieren für die Zeit ihres ohnehin kurzen Lebens unter elendigen Bedingungen. Sie leiden in hohem Maße unter Knochenbrüchen, Atemwegserkrankungen und anderen Folgen, die mit ihrer Ausbeutung zu ökonomischen Zwecken verbunden sind. Auch fragt ein kritischer Zugang zu dem Leiden der empfindenden Lebewesen nach den gesellschaftlichen Bedingungen, welche dieses Leid hervorbringt.

Read the english version of this article: Who are Sozis für Tiere? (outdated)

Derzeit werden in Deutschland 745 Millionen Tiere jedes Jahr zu Nahrungszwecken getötet. Seltene minimale Verbesserungen sind für die Tiere kein Trost.

Schließlich ist die Ausbeutung von Tieren ein vergessenes Thema der Sozialdemokratie. Doch schon seit August Bebel wurde innerhalb der Sozialdemokratie kritisch über das Mensch-Tier-Verhältnis nachgedacht. Wir möchten diese alten Ideen des radikalen sozialdemokratischen Tierschutzes erneut aufnehmen und weiterentwickeln. Noch heute können wir von diesen Ansätzen viel lernen.

Ein neues Bewusstsein für den Umgang mit Tieren entsteht jedoch nicht einfach so. Vielmehr müssen wir jenes erkämpfen – in der Gesellschaft, aber auch in der Sozialdemokratie. Und die Sozialdemokratie brauchen wir, wenn Forderungen zu einem progressiven Tierschutz eine politische Mehrheit finden sollen!

So können wir vor Ort, im Land, im Bund und in der Europäischen Union weitgehende politische Fortschritte erwirken. Wir ermöglichen diese Fortschritte mit dem Engagement unserer Regionalkontakte und Regionalgruppen und unserer bundesweiten Arbeit!

Unsere Haltung

  1. Wir sind Teil der sozialdemokratischen und sozialistischen Bewegung und stehen für ihre Grundsätze ein.
  2. Die historischen Fäden der progressiven sozialdemokratischen Tierethik wollen wir wieder aufnehmen und den Kampf gegen die Ausbeutung von Tieren fortführen. Wir setzen uns gegen jegliche Form der Ausbeutung und Unterdrückung ein.
  3. Tiere sind empfindungsfähige Lebewesen, die aus sich heraus Rechte besitzen. Da sie jedoch nicht in der Lage sind, diese Rechte einzufordern, bedürfen sie des Schutzes der Gesellschaft.
  4. Mit unserer Arbeit arbeiten wir auf eine Gesellschaft hin, die Tiere nicht länger zu bloßen Mitteln für menschliche Zwecke degradiert. Vielmehr berücksichtigt diese grundsätzlich das Wohl eines jeden Tieres.
  5. Daher wollen wir den Tierkonsum und die Tierfabriken überwinden und lehnen die Tierausbeutung ab.
  6. Die Konsumgewohnheiten der Gesellschaft sind von uns Menschen gemacht und somit wandelbar. Der Konsum von Tieren ist für uns keine Privatsache.
  7. Da wir alle Kinder unserer Zeit und unseres Umfeldes sind, erheben wir keine Vorwürfe gegenüber Einzelpersonen.
  8. Wir sind für alle Personen mit ihren jeweiligen Ernährungsgewohnheiten offen.
  9. Bei eigenen Veranstaltungen bieten wir ausschließlich pflanzliche Verpflegung an.

Fragen und Antworten zu unserem Tierschutzverein

Seid ihr ein Bundesarbeitskreis oder eine Bundesarbeitsgemeinschaft Tierschutz der SPD?

Sozis für Tiere war viele Jahre lang ein loser Zusammenschluss von Personen und ist seit September 2018 ein eingetragener Verein.

Warum seid ihr ein politischer Tierschutzverein und kein Arbeitskreis oder Arbeitsgemeinschaft?

Es gibt Gruppierungen die einen erheblichen Aufwand betrieben haben um ein Arbeitskreis oder eine Arbeitsgemeinschaft der SPD zu werden. Die Hürden waren zu hoch und es hat nicht geklappt. Wir haben uns das angeschaut und dagegen entschieden einen eigenen Anlauf zu unternehmen.

Wie arbeiten die Aktiven von Sozis für Tiere zusammen?

Sozis für Tiere ist vermutlich der digitalste politische Tierschutzverein in Deutschland. Wir haben keine Mitarbeiter:innen oder gar eine Geschäftsstelle. Auf Bundesebene tauschen sich alle Aktiven fast ausschließlich über Videokonferenzen, Mails und Chats aus. Unsere Regionalgruppen treffen sich auch vor Ort.

Setzt ihr euch für Tierwohl ein?

Nein, das Konzept Tierwohl ist hochproblematisch. Wir stehen vielmehr für einen progressiven Tierschutz ein.
Jetzt mitmachen oder Mitglied werden